ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke (Private Krankenversicherungen)

korgon, Freitag, 29.11.2019, 22:43 (vor 302 Tagen)

huk-coburg private Krankenversicherung Kostenexplosion

Über 10 Jahre bin ich bei der Huk Coburg privat Krankenversichert .
Seit ich eine 5 vorne dran habe ist folgende Beitragserhöhung gekommen.
( ohne das ich seit ich bei Huk bin einen "Krankheitsfall" hatte ! also keine Kosten ! )
2015
Krankenversicherung 26%
Pflegeversicherung 0%
2016
Krankenversicherung 18%
Pflegeversicherung 0%
2017
Krankenversicherung 23%
Pflegeversicherung 14%
2018
Krankenversicherung 38%
Pflegeversicherung 12%
2019
Krankenversicherung 4%
Pflegeversicherung 43%

In Summe in 5 Jahren die Erhöhung von:
Krankenversicherung 109%
Pflegeversicherung 69%

Ja ab einem gewissen Alter ist das Wechseln problematisch.
Hier wird schamlos die Abhängigkeit aus genutzt
Wenn ich dann Rentner bin ist die Versicherung nicht mehr zu bezahlen !

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

Czauderna, Samstag, 30.11.2019, 08:16 (vor 302 Tagen) @ korgon

Hallo,
du bist in 2015 50 Jahre alt geworden ? - Heute bist du seit 10 Jahren in der PKV, also mit ca. 40 Jahren in die PKV gewechselt - ist das richtig ?.
Es tut eigentlich nichts zur Sache, aber wieso hast du damals gemacht ?.
Mit deinem "Problem" bist du leider nicht alleine. Aus meiner Tätigkeit bei einer GKV-Kasse sind mir solche Fälle "massenweise" untergekommen. Allesamt Menschen, die von der Erhöhung ihrer PKV so oder so ähnlich getroffen wurden. Alle hatten nur ein Ziel, raus aus der PKV und wieder rein in die GKV und das war in den meisten Fällen nicht mehr möglich.
Du hast jetzt nicht konkret danach gefragt, deshalb gehe ich davon aus, dass das auch nicht der Grund deines Beitrags war sondern eben nur dein Ärger über die immensen Beitragserhöhungen in Lauf der letzten Jahre. Ob das jetzt aber unbedingt "Abzocke" ist bleibt die Frage - kann man so sehen.
Man sollte aber immer bedenken, dass im Gegensatz zur GKV bei der die Beiträge nach der Einkommenshöhe festgelegt werden, also, wer viel Einkommen hat, zahlt auch einen hohen Beitrag, allerdings gedeckelt durch die Beitragsbemessungsgrenze, wogegen bei der PKV die Beiträge sich nach Alter und Gesundheitszustand bemessen, das Einkommen also keine Rolle spielt. Das kann sich dann im Alter als noch grösseres Problem erweisen, die ersten Auswirkungen hast du in den letzten Jahren selbst erlebt. Leider kann das evtl. Argument - das vorher nicht gewusst zu haben - nicht wirklich zur Geltung kommen, denn wer wechselt schon von der GKV in die PKV ohne sich vorher entsprechend zu erkundigen oder beraten zu lassen, zur Not sogar von Menschen, die so etwas hauptberuflich machen.
Gruss
Czauderna

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

derKVProfi @, Sonntag, 01.12.2019, 18:50 (vor 301 Tagen) @ korgon

Beiträge erhöhen sich nicht in Prozent, sondern in Euro!

Und ohne die Kenntnis des exakten Tarife und des Beitrages vor der jeweiligen Erhöhung, fällt es schwer, etwas zu sagen!

Ach ja: die Erhöhung der Pflegeversicherung (gemeint ist die Pflegepflichtversicherung) hat etwas damit zu tun, dass der Gesetzgeber den Inhalt dieses Vetragsteils verändert hat- Pflegestärkungsgesetze.

Beratung tut sicher Not und auch gut......

--
https://expertennetzwerk24.de/

Expertennetzwerk24 GbR
ProAuxilium UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller

Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://expertennetzwerk24.de/impressum/

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

Steinbock @, Dienstag, 18.02.2020, 00:26 (vor 222 Tagen) @ derKVProfi

Hallo Herr Müller,

es ist doch eigenartig, dass man ihre Registrierungsnummer nicht bei der IHK findet.

https://www.vermittlerregister.info/

Viele Grüße,

vom Steinbock

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

derKVProfi @, Dienstag, 25.02.2020, 07:40 (vor 215 Tagen) @ Steinbock

Findet sich doch!

Ich finde dort unter der Nummer einen Eintrag!

--
https://expertennetzwerk24.de/

Expertennetzwerk24 GbR
ProAuxilium UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller

Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://expertennetzwerk24.de/impressum/

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

H, Sonntag, 16.02.2020, 12:56 (vor 224 Tagen) @ korgon

Ich habe das gleiche Problem mit der HUK Coburg. Als ich 1995 in die private KV wechselte, dachte ich mit der HUK Coburg einen seriösen Versicherer zu wählen. Die massiven, unverhältnissmäßigen Erhöhungen der letzten 5 Jahre zeigen, dass ich hier irrte.

Bis vor 5 Jahren erfolgten regelmäßige erhöhungen in "normaler" Höhe von 5-10%.
Danach ging es los. Jährliche Erhöhungen zwischen 20% und 40% (!) pro Tarif sind in meinen Augen ein Unding. Zumal ich in den 25 Jahren lediglich in einem Jahr Leistungen beanspruchte.

Jeder sollte gewarnt sein, die HUK Coburg zu wählen.
Ich jedenfalls habe mich nun entschieden die Erhöhungen gerichtlich prüfen zu lassen. Es gibt etliche Ansatzpunkte solche Erhöhungen anzugreifen (pauschale Begründungen, Unverhältnismäßigkeit, etc). Ein Urteil vom OLG Köln vom 28.01.2019 gibt hier Möglichkeiten.

Kann ich nur jedem Versicherten raten,der ebenfalls von der HUK Coburg abgezockt wird.

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

Czauderna, Sonntag, 16.02.2020, 13:07 (vor 224 Tagen) @ H

Hallo,
na ja, dass die Beiträge in der PKV seit Jahren mal mehr oder auch mal weniger stark ansteigen, das gilt so ziemlich für alle PKV-Versicherer, ist also nicht nur bei der angesprochenen PKV so.
Ich meine, jeder und jede sollte sich vor einem Schritt in die PKV in jungen Jahren überlegen, ob das auch wirklich die richtige Entscheidung ist, auch in Hinsicht auf die Versicherung im Alter.
Ich habe es ja schon in diesem Thread geschrieben - meine Erfahrung hat immer wieder gezeigt, dass die Zahl derjenigen, die im fortgeschrittenen Alter, den Weg zurück oder überhaupt in die GKV dringend suchen, weil die Beitragshöhe im Alter eben nicht mehr oder nur sehr schwer finanziell zu stemmen ist. Aber solche Erfahrungen wie die von mir nützen natürlich den Betroffenen jetzt gar nichts mehr, leider.
Gruss
Czauderna

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

H, Sonntag, 16.02.2020, 13:57 (vor 224 Tagen) @ Czauderna

Wir reden hier nicht über normale Erhöhungen.

Es handelt sich um massive, jährliche Erhöhungen um 1/4 bis nahezu 1/2 des Beitrags. Diese treten - natürlich rein zufällig - erst dann auf, wenn die Möglichkeit in eine andere PKV oder auch die gesetzliche KV zu wechseln stark erschwert ist.

Dies ist somit vollkommen unkalkulierbar und hat etwas mit den geschlossenen Tarifen zu tun, die die HUK Coburg einrichtet, um immer schön Neukunden mit neuen, billigen Tarifen zu ködern.

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

Czauderna, Sonntag, 16.02.2020, 15:04 (vor 224 Tagen) @ H

Hallo,
"Dies ist somit vollkommen unkalkulierbar und hat etwas mit den geschlossenen Tarifen zu tun, die die HUK Coburg einrichtet, um immer schön Neukunden mit neuen, billigen Tarifen zu ködern."
ja, das ist möglich, aber auch da hat deine Versicherung kein Alleinstellungsmerkmal.
Dass die PKV gerade die jungen Menschen mit entsprechend günstigen Tarifen locken, das war schon immer so gewesen und ist auch heute noch so - was z.B. vor 10 Jahren aber nicht war, dass diese Tarife im Alter so stark angestiegen sind.
Gruss
Czauderna

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

Steinbock @, Dienstag, 18.02.2020, 00:12 (vor 222 Tagen) @ H

Dass die PKV im Alter teurer wird ist jedem Versicherungsvermittler bekannt und somit müsste er jedem neuen PKV-Versicherten mitteilen, dass er die mtl. Ersparnisse gegenüber der GKV in einen Topf für die Altersversorgung einzahlen muss um die Beiträge im Alter erträglich zu machen.

Man sollte grundsätzlich nicht wegen dem mtl. Beitrag in die PKV wechseln, sondern wegen der besseren Absicherung.

z.B. Zahnersatz bis 90 % Absicherung,
Brille wird meist bis zu 100 % bezahlt,
Im Krankenhaus Chefarztbehandlung im 1 oder 2 Bett-Zimmer
um nur mal das wichtigste zu nennen.

Ich rate jedem neuen PKV-Versicherten, die mtl. Ersparnisse in einer betrieblichen Altersversorgung anzulegen um dann im Alter wenn er in Rente geht damit die PKV-Beiträge zu zahlen.

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

H, Montag, 24.02.2020, 23:09 (vor 215 Tagen) @ Steinbock

Alles vollkommen richtig und sollte beim Wechsel in die PKV natütrlich beachtet werden.

Jedoch hilft das eben auch nicht gegen die "Abzocke" der HUK Coburg.
Wenn sich die geschlossenen Tarife so weiterentwickeln (jährliche durchschnittliche Steigerung um 25%) kannst Du soviel zurücklegen wie Du willst, da sich der Beitrag alle 4 Jahre verdoppelt !

Geschickter erscheint es, in eine gute Rechtschutzversicherung zu investieren, die solche Streitigkeiten abdeckt.

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

derKVProfi @, Dienstag, 25.02.2020, 07:50 (vor 215 Tagen) @ H

Sie können natürlich gegen die Wirksamkeit der Beitragsanpassungen klagen.

Aber: alle Ihre Vorwürfe sind ziemlich haltlos!! Ich habe aktuelle Beitragsanpassungen gesehen. Das war - vor allem im Beitrag in euro nach Beitragsanpassung - alles noch harmlos!

Das Ganze basiert auf der Thematik, dass sie als Versicherter der HUK-Coburg über viele Jahre hinweg zu wenig gezahlt haben.

Jetzt müssen sie also:

1. höhere Kopfschäden für die Zukunft ausgleichen

2. für die Vergangenheit nachzahlen

dazu kommt:

3. eine Absenkung des Rechnungszinses ausfinanzieren

4. veränderte Kalkulationswerte ausgleichen.

Das gilt auch nicht für Sie oder Ü50, sondern für ALLE Versicherten eines Tarifs (bei Bisex nach Geschlecht getrennt).

Die Anpassung erfolgt übrigens in Euro und nicht in Prozent. Dass das dann ggf. in Prozent gemessen (gefühlte Anpassung) hoch erscheint, liegt am niedrigen Ausgangswert!
Und zwar der Euro-Betrag um den der Neugeschäftsbeitrag für das Heute erreichte Eintrittsalter erhöht wird.

Frage: Zahlen Sie mtl. mehr als 890 Euro für Kranken- und Pflegepflichtversicherung?

--
https://expertennetzwerk24.de/

Expertennetzwerk24 GbR
ProAuxilium UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller

Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://expertennetzwerk24.de/impressum/

ü50 huk-coburg private Krankenversicherung abzocke

derKVProfi @, Dienstag, 25.02.2020, 07:44 (vor 215 Tagen) @ Steinbock

Man sollte grundsätzlich nicht wegen dem mtl. Beitrag in die PKV wechseln, sondern wegen der besseren Absicherung.

Die Absicherung ist nicht besser - die wäre nur dann besser, wenn man einem Arzt auf Augenhöhe begegnen kann!


z.B. Zahnersatz bis 90 % Absicherung,

GKV Zusatz bis 100%

Brille wird meist bis zu 100 % bezahlt,

NEIN!

Im Krankenhaus Chefarztbehandlung im 1 oder 2 Bett-Zimmer

Das heißt privatärztliche Wahlleistung!

um nur mal das wichtigste zu nennen.

Ich rate jedem neuen PKV-Versicherten, die mtl. Ersparnisse in einer betrieblichen Altersversorgung anzulegen um dann im Alter wenn er in Rente geht damit die PKV-Beiträge zu zahlen.

Aha, und warum sollten dann GKV-Versicherte eine bAV machen?

Die Möglichkeiten der bAV oder auch Riester sind ja integraler Bestandteil der Grundabsicherung im Alter!

Wenn man etwas zusätzlich machen will, um im Rentenalter die PKV-Beiträge zu finanzieren, dann ist das weder Riester noch bAV!

--
https://expertennetzwerk24.de/

Expertennetzwerk24 GbR
ProAuxilium UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller

Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://expertennetzwerk24.de/impressum/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum