Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV (Private Krankenversicherungen)

Christina, Freitag, 26.02.2021, 20:59 (vor 207 Tagen)

Guten Abend zusammen,

ich (33, verbeamtet mit 50% Beihilfe) bin aktuell am abwägen ob ich weiterhin freiwillig gesetzlich versichert bleibe oder die Öffnungsaktion nutzen soll um mit dem maximalen Risikozuschlag von 30% in eine PKV zu wechseln.

Vorteile GKV
+ Karte vorlegen statt Papierkram
+ Beitrag abhängig vom Einkommen, d.h. in Eltern- oder Teilzeit deutlich günstiger
o+ evt. entscheidet sich BaWü ja irgendwann für das Hamburger Modell
o+ Familienversicherung
- Aktuelle Beitragshöhe
- Leistungskürzungen möglich

Vor- und Nachteile PKV
++ Höhere Leistungen
+ Bei vollem Deputat aktuell deutlich günstiger als GKV
- Kein Beihilfeergänzungstarif über Öffnungsaktion möglich
- (Vermutlich) kein Anbieter- oder Tarifwechsel möglich (aufgrund der gesundheitlichen Voraussetzungen würde mich außerhalb der Öffnungsaktion keine PKV aufnehmen, späterer Wechsel oder Aufstockung ist daher vermutlich ausgeschlossen)
- Beiträge im Alter (Beihilfe bei Pensionierung beträgt 50%; Basistarif kommt nicht in Frage da < GKV)

Versicherungsmakler sind an mir nicht besonders interessiert (da es in der Öffnungsaktion keine $$$ gibt) und Honorarberater/Versicherungsberater die sich mit dem Thema Beihilfe auskennen scheint es nicht zu geben (ich lass mich gerne eines besseren belehren!)

Über Meinungen, Anregungen und Hinweise jedweder Art bin ich dankbar - die Öffnungsaktion läuft nur noch bis 31.03. und ich trotz wochenlangem Abwägen und Telefonaten mit Maklern leider zu keinem sicheren Schluss gekommen.

Besten Dank!

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Czauderna, Samstag, 27.02.2021, 07:53 (vor 207 Tagen) @ Christina

Hallo,
als ehemaliger Mitarbeiter einer GKV-Kasse - ich war dort 48 Jahre tätig -
rate ich dir natürlich:-D
in der GKV zu bleiben.
Sicher, die Argumente für die PKV sind speziell für dich - jung (noch) keine Kinder
und Beihilfeanspruch auch nicht schlecht, allerdings musst du auch wissen, dass ein Wechsel von dir in die PKV ein, nach heutiger Gesetzeslage unumkehrbarer Schritt ist, solange du deinen Beamtinnenstatus innehast.
Wir hatten und haben bei uns immer noch sehr viele Beamten/innen versichert, die meisten sicherlich mit Familie (kostenlose Familienversicherung),und gerade in meiner Region (Hessen) war eine Kombination KGV-Vollversicherung und trotzdem Beihilfeinanspruchnahme eine Möglichkeit auch den Beitrag ggf. bis zu 50% zu senken.
Sicher sieht das ein PKV-Experte/in etwas anders und wir dir auch anders raten, dann liegt es sowieso an dir, was du dann machst.
Gruss
Czauderna

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Christina, Samstag, 27.02.2021, 15:10 (vor 206 Tagen) @ Czauderna

Vielen Dank für deine Antwort Czauderna!
Leider wird in BaWü die GKV nicht bezuschusst, d.h. ich zahle 100% selbst - die PKV wäre da selbst mit Risikozuschlag deutlich günstiger ist aber, genau wie die GKV, eine Einbahnstraße für mich: Egal wofür oder wogegegen ich mich entscheide, die Entscheidung wird eine fürs Leben..

Siehst du (bzw. die vielen Beamten die bei euch versichert waren) noch Vor- bzw. Nachteile, die evt. übersehen?

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Czauderna, Samstag, 27.02.2021, 15:26 (vor 206 Tagen) @ Christina

Hallo,
du schreibst in Verbindung mit Beiträgen von der Elternzeit, das sagt mir, dass du auch entsprechend die Familienplanung im Auge hast. Da ist nun der große Vorteil der GKV, dass du dein Kind/er grundsätzlich in die kostenlose Familienversicherung nehmen kannst. Und gerade bei Kindern kann die Behandlung (incl. Vorsorgeleistungen) über die GKV einfacher und auch umfassender sein, nicht nur das/die Kind/er, sondern du selbst hast auch weniger Stress mit Arzt, Zahnarzt, Beihilfe und Rechnungslegung.
Nein, die Entscheidung in der GKV zu bleiben, muss keine endgültige sein, du kannst jederzeit in die PKV wechseln, nur eben nicht mehr zurück.
Gruss
Czauderna

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

derKVProfi ⌂ @, Dienstag, 02.03.2021, 17:28 (vor 203 Tagen) @ Czauderna

Dein Denkmodell passt nicht für Beamte.

Sorry, aber bei Beamten spricht sehr viel für die PKV.

--
https://derkvprofi.de/
beratung@derkvprofi.de
Der KV Profi Versicherungsberatung UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller
Erlaubnis nach § 34d Abs. 2 GewO
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://derkvprofi.de/impressum/

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Czauderna, Dienstag, 02.03.2021, 19:49 (vor 203 Tagen) @ derKVProfi

Hallo Thorulf,
also so pauschal würde ich das nicht sagen, das mein "Denkmodell" nicht für Beamte passt. Ich habe nur (kostenlos) aus meiner Sicht geschrieben und ich finde, das sogar ziemlich gut.:-P
Gruss
Günter

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

derKVProfi ⌂ @, Donnerstag, 04.03.2021, 00:51 (vor 202 Tagen) @ Czauderna

ne, passt nicht!

Dort, wo wir pauschale Beihilfe haben, könnte man das anders betrachten!

Und Ba-Wü ist eine besondere Baustelle!

Aber du hattest auf Probleme mit Ärzten und Beihilfe hingewiesen - sorry, aber wenn man sich vernünftig verhält, dann ist das eher nicht der Fall und wenn sind die Grenzen in Leistungsarten außerhalb der GLKV ....

--
https://derkvprofi.de/
beratung@derkvprofi.de
Der KV Profi Versicherungsberatung UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller
Erlaubnis nach § 34d Abs. 2 GewO
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://derkvprofi.de/impressum/

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Christina, Freitag, 05.03.2021, 16:24 (vor 200 Tagen) @ Czauderna

Für mich ist der Verbleib in der GKV - wenn die Entscheidung dafür gefallen ist - vermutlich ein dauerhafter (eben weil mich keine PKV außerhalb der Öffnungsaktion nehmen würde). Ich danke dir aber für deine hilfreichen Rückmeldungen!

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

derKVProfi ⌂ @, Dienstag, 02.03.2021, 17:35 (vor 203 Tagen) @ Christina

Also ich berate professionell und gegen Entgelt Beamte zum Thema Öffnungsaktion und da ich als Berater für die Beratung bezahlt werde, wäre es mir - im Gegensatz zu einem Versicherungsmakler - relativ egal, ob am Ende die Entscheidung pro PKV oder pro GKV fällt und auch welche der zur Verfügung stehenden Gesellschaften gewählt wird, wenn der Weg in die PKV führt.

Ich nenne und begründe die passende und die ist in Abhängigkeit der persönlichen Vorstellungen und der gesundheitlichen Sollbruchstelle eben unterschiedlich!

Es führt sogar bei Abschluss zu der Durchleitung der kalkulierten Abschlusskosten!

Was mich immer irritiert ist, dass der Beihilfeergänzungstarif immer so hoch gehängt wird. Bei einem guten Versicherer gleicht er nur das aus, was die Beihilfe ggf. weniger leistet, als die PKV!

Und die Beihilfe leistet eigentlich fast immer mindestens das, was die GKV leistet, oft aber auch mehr!

die Beihilfeergänzung enthält also regelmäßig Leistungen, die Sie GKV-Mitglied auch nicht haben.

Und viele Versicherer bieten auch Lösungen an oder ggf. auch den Beihilfeergänzungstarif zu einem höheren Zuschlag.

Aspekte wie Kinderkrankengeld sind übrigens völlig irrelevant für eine Beamtin!

Richtig ist, dass bei der Beihilfe BaWü ein anderer Focus auf das Thema "Altersversorgung" zu richten isst, als bei einem Bundesbeamten.

--
https://derkvprofi.de/
beratung@derkvprofi.de
Der KV Profi Versicherungsberatung UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller
Erlaubnis nach § 34d Abs. 2 GewO
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://derkvprofi.de/impressum/

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

Christina, Freitag, 05.03.2021, 16:30 (vor 200 Tagen) @ derKVProfi

Hm, das klingt nicht uninteressant.
Ich habe mir die Seite gerade auch angeschaut - in welchen Beratungsansatz würde ich denn hier passen?
Eine Tarifanalyse habe ich bereits, es geht also ausschließlich um die Abwägung PKV-GKV.

Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV

derKVProfi ⌂ @, Sonntag, 07.03.2021, 18:18 (vor 198 Tagen) @ Christina

Da müssen sie bitte mit mir schon persönlich Kontakt aufnehmen weil wir das individuell lösen und ein individuelles Angebot unterbreiten!

--
https://derkvprofi.de/
beratung@derkvprofi.de
Der KV Profi Versicherungsberatung UG (haftungsbeschränkt)
Versicherungsberater
Thorulf Müller
Erlaubnis nach § 34d Abs. 2 GewO
Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

https://derkvprofi.de/impressum/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum