Öffnungsaktion (+30%) oder freiwillig in GKV (Private Krankenversicherungen)

Czauderna, Samstag, 27.02.2021, 07:53 (vor 1206 Tagen) @ Christina

Hallo,
als ehemaliger Mitarbeiter einer GKV-Kasse - ich war dort 48 Jahre tätig -
rate ich dir natürlich:-D
in der GKV zu bleiben.
Sicher, die Argumente für die PKV sind speziell für dich - jung (noch) keine Kinder
und Beihilfeanspruch auch nicht schlecht, allerdings musst du auch wissen, dass ein Wechsel von dir in die PKV ein, nach heutiger Gesetzeslage unumkehrbarer Schritt ist, solange du deinen Beamtinnenstatus innehast.
Wir hatten und haben bei uns immer noch sehr viele Beamten/innen versichert, die meisten sicherlich mit Familie (kostenlose Familienversicherung),und gerade in meiner Region (Hessen) war eine Kombination KGV-Vollversicherung und trotzdem Beihilfeinanspruchnahme eine Möglichkeit auch den Beitrag ggf. bis zu 50% zu senken.
Sicher sieht das ein PKV-Experte/in etwas anders und wir dir auch anders raten, dann liegt es sowieso an dir, was du dann machst.
Gruss
Czauderna


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum