Rechnung Aircast 4facher Preis! Ausgeliefert? (Private Krankenversicherungen)

Mike, Mittwoch, 10.07.2019, 07:18 (vor 222 Tagen) @ NeuPKVler

Hallo NeuPKVler,

soweit mir (aus meinen Erfahrungen und aus meinem Bekanntenkreis) bekannt ist, bekommt man in Krankenhäusern in der Regel keine Hilfsmittel auf Dauer gestellt. Übergangsweise bekommt man Krücken, Rollstühle ... für ein paar Tage geliehen, bis die Eigenen geliefert werden. Bei längeren Krankenhausaufenthalten organisiert das Krankenhauspersonal die Bestellung und Lieferung der erforderlichen Hilfsmittel, damit am Entlassungstag der Patient auch alle Hilfsmittel hat.

Bei ambulanten Besuchen reicht logischerweise die Zeit für das Bestellen nicht aus. Deshalb haben zumindest einige Krankenhäuser Kooperationsverträge mit Sanitätshäusern. Die Krankenhäuser stellen dann Lagerplatz für die Hilfsmittel zur Verfügung, und das Sanitätshaus bestückt das Lager kontinuierlich mit allen nötigen Hilfsmitteln. Dabei fallen Kosten für das Lager (Miete, Heizung, Strom), für die Lagerhaltung (Vorkasse über wahrscheinlich im Durchschnitt viele Monate) und für die Verwaltung an. Diese Kosten zahlst Du bzw. Deine Versicherung selbstverständlich mit.

Da Du aber schon jetzt so einen Larry wegen der paar Euronen machst, kann ich Dir nur dringend raten, schnellstmöglich wieder in die GKV zu wechseln. Falls Du mal richtig krank werden solltest, wirst Du es mit ganz anderen Beträgen zu tun haben!

Gruß Mike


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum