Bürgerversicherung? Wie realistisch ist das? (Gesetzliche Krankenkassen)

GKVler, Montag, 25.06.2018, 20:08 (vor 648 Tagen) @ Jürgen

Nach meinen mathematischen Kenntnissen sind 708 Euro genau 228 Euro mehr als 480 Euro, und nicht weniger. Mit anderen Worten: Arbeitnehmer B zahlt für die gleiche Leistung 228 Euro monatlich mehr als Arbeitnehmer A.

Sie sollten sich mit dem Unterschied zwischen "relativ" und "absolut" beschäftigen - ein Gut-Verdiener (Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze) zahlt absolut (gemessen in Euro) tatsächlich höhere Beiträge als jemand mit einem Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Relativ zu seinem Einkommen (gemessen als Anteil seines Einkommens) zahlt er weniger.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum