Re: Krankenkasse der Rentner, voller Beitrag auf Witwenpension? (Private Krankenversicherungen)

Carolin, Sonntag, 25.10.2009, 00:51 (vor 4385 Tagen) @ Daniela

Danke Daniela,

für die Antwort. Greifen würde dann im Falle einer Witwenschaft dann ja wohl - wie auch schon jetzt - weiterhin der Beihilfeanspruch bei nicht von den gesetzlichen zu zahlenden Dingen, wie prof. Zahnreinigung, Messen des Augendrucks, Ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt usw. - jeweils natürlich nur prozentual, aber immerhin und es wird immer mehr, was von den gesetzlichen Kassen nicht gezahlt wird.
Einen Vorteil muss es ja haben, dass man als "zwangszahlende" Beamtenfrau - es gibt ja nicht die kostenfreie Familienversicherung - zur Kasse gebeten wird. Aber das ist m.A.n. eine Lücke im Gesetz und trifft die nicht oder nicht mehr berufstätigen Ehefrauen, die sich selbst versichern müssen. Es handelt sich hierbei auch meist um Leute, die weit unter der Beitragsbemessungsgrenze verdienen.
Gruß Renate


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum