GKV- KE: Behandlung durch Ärzte ohne Kassenzulassung (Gesetzliche Krankenkassen)

yuser, Mittwoch, 06.10.2021, 19:54 (vor 919 Tagen) @ Czauderna

es ist auch nicht Aufgabe einer Notaufnahme zu prüfen, ob es eine GKV-Kasse ist, wenn keine Karte vorgelegt wird.

Ja aber „in der Praxis“ läuft es eben so, da ich ja ambulant die Karte nicht auf den Tresen legen darf aber stationär dann genau das tun muss. Bislang ließ es sich immer noch klären… aber was ich damit sagen will: es ist nicht so straightforward wie man das halt sonst so kennt, wenn einfach im Sachleistungsprinzip die Karte vorgelegt wird und dann war’s das.

Im Bereich der niedergelassenen Ärzte gibt es da überhaupt kein „Problem“ - ich bin privat und es läuft. Bei geplanten Untersuchungen im Krankenhaus geht das auch - hatte kürzlich das Vergnügen einen Angiologen finden zu müssen. Anruf: wie sind sie versichert? Privat! Ok, Chef ist noch im Urlaub - Termin in 3,5 Wochen. Dann etwas mit der netten Dame unterhalten… Kassenversicherte hätten mittlerweile eine Wartezeit von einem halben Jahr…
Ich sage nicht dass ich das gutheiße jedoch bin ich dann froh einen Termin in 3,5 Wochen zu bekommen als ein halbes Jahr zu warten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum