Debeka - Alttarif oder Unisex? (Private Krankenversicherungen)

Yipselys, Sonntag, 21.07.2013, 18:37 (vor 4011 Tagen) @ Bodi

Sehe ich genauso.
Der Punkt ist, daß der Unisextarif zwar verbesserte Leistungen bietet, aber dadurch auch zukünftig dadurch auch teurer wird.
Für junge Mitglieder (welche aus Bi wechseln oder Neueinsteiger)
heisst das zukünftig eine teuren Tarif.
Daher wäre der Bi Tarif unter dem Gesichtspunkt eines ausgeglichenen Preis-/Leistungsverhältnisses zu bevorzugen.
Außerdem weiß man aufgrund der Beitragssteigerungen der Vergangenheit, daß die Debeka saubere Bi Tarife hat.
Für ältere Wechselwillige ist die Entscheidung noch eindeutiger!
Hier gilt zuerstmal das gleiche wie bei Jungen, nämlich daß die Kosten aufgrund der verbesserten Leistungen steigen werden.
Zusätzlich werden durch den Umstieg von Bi auf Uni zwar die Beiträge nur unwesentlich teurer, aber und das ist das fatale, die Altersrückstellungen aufgebraucht.
Durch die geringen Beiträge bei gleichzeitiger Leistungsverbesserung sollen wohl die Bestandkunden von Bi nach Uni gelockt werden(im Januar wird gemunkelt plant die Debeka eine Aktion!).
Dies heisst jedoch in Konsequenz unbezahlbare
Tarife in der Zukunft!
Daher sollte aus meiner Sicht niemand wechseln.
Außer die, die sich über Geld im Alter keine Gedanken machen müssen :-) Aber wer ist das schon...
Neueinsteiger haben eh´keine Wahl.
Schade, daß die Debeka ihre vernünftige Tarifpolitik aufgegeben hat.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum