Debeka - Alttarif oder Unisex? (Private Krankenversicherungen)

Versicherter, Montag, 29.07.2013, 20:26 (vor 4003 Tagen) @ Yipselys

Ergänzung
Die Frage ist warum die Debeka die Überführung von Bisex-Kunden nur gegen Beantwortung der Gesundheitsfragen zuläßt!
Zuerst will die Debeka alle in die Unisextarife überführen und nun betreibt sie ein gezieltes Filtern.
Insider sagt das muß sie machen.
Das stimmt nicht!
siehe:
http://www.cecu.de/1011+M527bbc604be.html
Die DKV erlaubt den Bisexkunden mit Garantie in Unisex später und auch bei verbesserten Leistungen und ohne weitere Gesundheitsprüfung zu wechseln!

Ich habe heute telefonisch nochmals nachgefragt, ein Wechsel vom Bisextarif in den Unisex ist ohne Gesundheitsfragen möglich! Die Debeka könnte mir jederzeit ein Angebot zusenden. Allerdings riet mir die freundliche Mitarbeiterin von einem Wechsel ab, da der Unisextarif teurer wäre bei gleicher Leistung. Ich wollte mich schon bedanken, doch dann fragte ich wieso der Unisextarif gleiche Leistungen hat? Daraufhin überlegte die Frau und sagte, dass fur mich nur nur ein Wechsel zu gleichen Leistungen möglich sei, da ich die Gesundheitsfragen nicht bestehen würde. Ein Wechsel würde unter einem Mehrleistungsausschluss stattfinden. Deshalb sei der Bisextarif für mich erste Wahl. Kann mir das jemand erklären? Ich verstehe es nicht. Zum einen sagt man ich kann wechseln, zum anderen sagt man das ein Wechsel nicht geht, weil ich Gesundheitsfragen nicht schaffe. Kann mir jemand helfen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum