Debeka - Alttarif oder Unisex? (Private Krankenversicherungen)

Yipselys, Samstag, 27.07.2013, 14:12 (vor 4005 Tagen) @ Insider

Die Rechnungszinsen spielen keine Rolle.
1. Es werden künftig auch bei den Altverträgen die Zinsen reduziert
2. Entscheidend ist wieviel eine Versicherung und da hat die Debeka nicht nur eine sehr hohe Kapitalrendite, sondern gibt diese als Verein a.G im Gegensatz zu börsennot. Versicherung an die Mitglieder weiter

Durch die Red. der Zinsen werden alle Versicherungen teurer.

Über das Wechselszenario habe ich übrigens auch noch diesen Artikel gefunden.
http://www.private-krankenkasse-pkv.de/private-krankenversicherung/
(pkv-unisex-tarife-koennten-zu-zahlreichen-tarif-wechseln-fuehren-1418)

So wie ich das sehe ist mit Einführung der Unisextarife Par. 204 änderungswürdig, da eine Wechselmöglichkeit in die Bestandsrechte der Altverträge substanziell eintreifen würde.
Z.B. fehlende Neuzugänge, die um einen Versicherungstarif vor der Vergreisung zu schützen, zwingend erforderlich sind.
Dies hat sogar Hr. Laue eingeräumt!!!

Also ich denke man muß wirklich abwarten und schauen was von Seiten Debeka und von Seiten des Gesetzgebers noch passiert.
So einfach nach 204 zu wechseln wird nicht gehen. Sonst hätte das die Debeka schon vor einem Jahr gemacht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum